Lydia Kirchner

Lydia Kirchner ist Junior Evaluatorin mit Schwerpunkt in den Bereichen Gesellschaft und Kultur, Migration & Integration, sowie qualitative Sozialforschung.

Im Rahmen mehrerer Forschungsprojekte, u.a. zur ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit, hat sich Lydia Kirchner auf Fragen der Migration und Integration spezialisiert. Mit großem Interesse setzt sie sich dabei mit den soziokulturellen und politischen Möglichkeiten und Herausforderungen auseinander, die sich aus Bevölkerungsbewegungen ergeben. Zu diesem Thema steht sie in regem Austausch mit anderen Experten in dem Bereich, u.a. bei internationalen Konferenzen.

Lydia Kirchner hat große Teile ihrer Ausbildung im Ausland verbracht und Arbeitserfahrungen in verschiedenen Ländern gesammelt. Dabei hat sie nicht nur das Internationale, sondern auch das Interdisziplinäre gesucht, um sich gesellschaftlichen Themen und Forschungsgegenständen möglichst differenziert anzunehmen. Aus diesen Erfahrungen bringt sie eine hohe Sensibilität für interkulturelle Fragen mit.

In ihren Erfahrungen in der Kommunikation und Vermittlung von internationalen Theaterprojekten findet Lydia Kirchner immer wieder Inspiration für methodische Ansätze für die Forschung und Evaluation. Mit Begeisterung entwickelt sie passgenaue Erhebungsmethoden, die in der jeweiligen Zielgruppe Reflexionsprozesse auf unterschiedliche Art und Weise anregen.

Lydia Kirchner hat einen Bachelorabschluss der Kulturwissenschaften an der Europa-Universität in Frankfurt (Oder). Mit dem Masterstudium der angewandten Kulturanalyse an der Universität von Kopenhagen und der Universität Lund (Dänemark und Schweden) baute sie ihr Profil mit einem Fokus auf die angewandte, qualitative Forschung aus. Die ethnographische Forschungsmethodik stand dabei im Mittelpunkt.

l.kirchner@evalux.net

t: 0049 30 809 3270-33